Hallensaison geht zu Ende

Die dritte Hallensaison unter Coronabedingungen neigt sich ihrem Ende zu. Wir haben die sich ständig ändernden Hygienevorschriften peinlich genau eingehalten und sind gut durch diese Wintersaison gekommen. 24 Übungseinheiten liegen hinter uns. In wenigen Tagen ist unsere Jubiläumshallensaison, 10 Jahre nach der Gründung unserer Sportgruppe, schon wieder Geschichte. Wir hoffen, dass unsere 11. Saison, im nächsten Herbst/Winter, endlich wieder unter Normalbedingungen starten kann. Gegen Saisonende dürfen wir uns wieder über gestiegene Teilnehmerzahlen freuen, nachdem einige Langzeitverletzte und Kurzzeiterkrankte ihre gesundheitlichen Probleme überstanden haben. In den letzten Übungseinheiten boten unsere Übungsleiter wieder anspruchsvolle Programme an, wobei uns besonders Andreas Schnellers Dehnübungen auf den Turnmatten verdeutlichten, wie wichtig es ist, Sehnen und Gelenke mobil zu halten. Seufzer und Stöhnen begleiteten die Bemühungen der Sportler, die Vorgaben des Übungsleiters zu erfüllen. Das Flexibar ist ein ungewohntes aber sehr intensives Sportgerät, bei dem die Schwingungen für zusätzliche Mobilisierung der unterschiedlichen Körperpartien sorgen.

In der letzten Übungseinheit mit unserem Übungsleiter Heiner Maurer stand das Handtuch im Mittelpunkt. Zuerst diente es als ungewöhnliches, aber sehr effektives, Sportgerät und danach zum Abtrocknen des Schweißes. Wir hätten nicht gedacht, daß man 45 Minuten lang, allein mit einem Handtuch als Übungsgerät trainieren kann. Am Ende dieser 10. Jubiläumssaison haben unsere Übungsleiter immer noch neue Überraschungen und interessante Varianten parat. Die Anzahl der Teilnehmer beweist, daß sie den Geschmack und die Interessen unserer Gruppe treffen.

 

 

Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen
© FTSV Kuchen e.V.Alle Rechte vorbehalten