Abwechslung beim Sommerprogramm 2016

Die vierte Neuauflage unseres Sommerprogramms orientiert sich an alt bewährten wie an neuen Programmpunkten. Von Mai bis September verlassen wir unsere traditionelle Übungsstätte in der Schwimmbadturnhalle und bewegen uns im Freien und in der Natur. Daneben versuchen wir auch immer, ein paar kulturelle Aspekte abzudecken. Ständiger Bestandteil des Programms sind die Nordic-Walking-, Wander- und Fahrradtouren. Sehr beliebt sind die Besuche im Bad Ditzenbacher Thermalbad bei Aqua-Fitness und Aqua-Cycling. Auch in diesem Sommer wollen wir unsere Fitness nachweisen und die Bedingungen des Deutschen Sportabzeichens ablegen. Das Kuchener Freibad mit seiner Beachvolleyballanlage hat uns letztes Jahr soviel Freude bereitet, daß wir es erneut in unsere Planungen aufgenommen haben. Zum ersten Mal im Programm haben wir Minigolf auf der Anlage beim Geislinger Wölkbad und Tennis auf der Anlage unseres Nachbarvereins TSV im Ebersteinach. Neu ist auch eine Kanutour auf der Lauter. Beim Ausflug nach München werden uns auch unsere Partnerinnen begleiten. Für Abwechslung dürfte gesorgt sein. Jetzt hoffen wir nur noch auf günstige Wetterbedingungen.

 

 

Gerhard Deschler ist der Tennis-Champion

10 Teilnehmer bestritten, am 06.06.16,  jeweils 4 Sätze im Doppel. Die Paarungen wurden ausgelost. Die ungeübten Tennisspieler hatten ihre Chance, an der Seite eines versierteren Spielers zu Punkten zu kommen. Unser Champion, Gerhard Deschler, nutzte diese Chance optimal. Eigenen Aussagen zufolge, will er letztmals vor mehr als 15 Jahren das Tennisrack geschwungen haben. Es ergaben sich berechtigte Zweifel an dieser Darstellung. Mit seinen unorthodoxen Aufschlägen brachte er die Gegner immer wieder zur Verzweiflung. Am Ende hatte er die beste Punktezahl erzielt, knapp gefolgt von Eugen Operchalski. Im Mittelpunkt stand jedoch der Spaß. Nach dem schweißtreibenden Turnier saßen wir noch gemütlich zusammen und ließen uns von unserer Grillmeisterin Marianne Morlock mit Steaks und Würstchen verwöhnen. Etwas exotisch mutete das Grillgemüse eines Kameraden an, dem man nach dem Genuß von mit Knoblauch versetzten Schmorzwiebeln lieber nicht mehr zu nahe kommen wollte. Wir haben die Gastfreundschaft unseres Partnervereins TSV sehr genossen und bedanken uns sehr herzlich für die Nutzung der Tennisanlage im Ebersteinach.

Minigolf-Champion heißt ebenfalls Gerhard Deschler

So langsam zweifeln die Kameraden an Gerhard Deschler's Understatement. Beim Minigolfturnier führte er ebenfalls die nicht ganz ernst zu nehmende Wertung unter den 12 Turnierteilnehmern mit 35 Schlägen an. Dabei behauptete er erneut, seit Jahren keinen Golfschläger mehr in der Hand gehabt zu haben. Der erstmals ins Sommerprogramm aufgenommene Programmpunkt stieß auf großes Interesse. 12 Sportler unternahmen den kleinen Spaziergang von Kuchen zur Minigolfanlage beim Geislinger Fünftälerbad und versuchten sich an den 18 Bahnen, mehr oder weniger erfolgreich. Der Ruf "Hole in one" für einen direkt verwandelten Ball, erschallte recht selten. 3 Schlachtenbummler feuerten die Versuche der Golfer an, den kleinen Ball ins Ziel zu bringen. Zum gemütlichen Ausklang traf man sich im Clubhaus und stärkte sich bei Wurstsalat oder deftigen Roten.

Herbert Bönsch und Pavel Strnad gewinnen Tischtennisturnier

Mit einem kleinen Tischtennisturnier endete unser Sommerprogramm 2016. 9 Sportkameraden, angefeuert von 3 Schlachtenbummlern, beteiligten sich an dem Turnier. Es wurden ausschließlich Doppelpaarungen gespielt. Die Paarungen wurden vor Spielbeginn ausgelost und dann ging es in jedem Spiel um 2 Gewinnsätze. Das ergab ständig neue Konstellationen mit interessanten Begegnungen. Das Niveau war ganz ordentlich und es kam zu engen Entscheidungen. Manch einer hätte vor Turnierbeginn nicht geglaubt, daß man bei dieser sportlichen Betätigung ganz schön ins Schwitzen kommen kann. Nach 8 Spielen und insgesamt 16 Sätzen war der Turniersieg entschieden. Den Platz an der Sonne teilten sich Pavel Strnad und Herbert Bönsch mit je 9 gewonnenen Sätzen. Wie immer, stand der Spaß im Vordergrund, aber nach 1 1/2 Stunden Tischtennis durften wir feststellen, daß die sportliche Herausforderung nicht zu verachten ist.

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© FTSV Kuchen e.V.Alle Rechte vorbehalten