Wetterkapriolen beim Sommerprogramm 2019

Traditionell starteten wir auch dieses Jahr wieder ins Sommerprogramm mit Nordic Walking im Schafenberg. Es war zwar ein kühler Abend, aber es blieb trocken und wir genossen die Bewegung in der Natur und an der frischen Luft. Eine Woche später trafen wir uns zur Aqua-Fitness im Thermalbad Bad Ditzenbach. Unsere Übungsleiterin, Frau Schweizer, brachte uns 45 Minuten lang ins Schwitzen. Anschließend entspannten wir im Thermalbecken und die Einkehr im Gasthaus Rad in Geislingen-Altenstadt sorgte für den Kalorienausgleich. Das Maiwetter war sehr unbeständig. So mußte eine geplante Fahrradtour ausfallen, was wir mit einem Volleyballspiel in der Schwimmbadturnhalle ausglichen. Besorgte Blicke wanderten zum Himmel, als wir von Süßen nach Reichenbach u.R. wandern wollten. Doch das Wetter hielt und wir bewältigten die Wanderung entlang des Donzdorfer Golfplatzes tockenen Fußes. Die schwäbische Küche im Landgasthof Bürgerstüble sorgte für gute Stimmung, die später getrübt wurde, als wir uns entschlossen, gemeinsam das entscheidende Relegationsspiel zum Bundesligaaufstieg im TV anzuschauen. So mancher Anhänger schwäbischer Fußballkultur wandte sich mit Grausen ab, ob der nicht vorhandenen Fußballkunst der Wasenkicker. Die zweite Nordic Walking Einheit war ebenfalls von schlechtem Wetter begleitet. Während die Optimisten sich den Prognosen widersetzten und sich zum verabredeten Zeitpunkt am vereinbarten Treffpunkt trafen, warteten die Pessimisten vergeblich auf weitere Mitspieler für das alternative Volleyballspiel. Schließlich trafen allen gemeinsam auf der Terrasse des Clubhauses zum gemütlichen Ausklang wieder zusammen. Im vergangenen Jahrhundertsommer war das Tennisturnier der einzige Programmpunkt, der dem Wetter zum Opfer fiel. Dieses Jahr hatten wir mehr Glück. Bei strahlendem Sonnenschein trafen wir uns auf der Tennisanlage unserer Nachbarn vom TSV.  Es machte uns allen mächtig Spaß. Auch diejenigen, die selten oder nie ein Tennisracket in der Hand halten und sich einen Schläger ausleihen mussten, fanden schnell Gefallen am Kampf um die gelbe Filzkugel. Die Paarungen wurden vor jeder Begegnung neu ausgelost und besonders in den Doppelpaarungen gab es interessante Vergleiche. Zum Abschluß genossen wir die laue Sommernacht bei Köstlichkeiten vom Grill und kühlen Getränken. Wir danken den Sportkameraden vom TSV Kuchen ganz besonders für die Gastfreundschaft, die uns zu Teil wurde mit der Benutzung der Tennisanlage Ebersteinach.

Unser Sportkamerad Wolfgang Moll feierte 70. Geburtstag und lud uns aus diesem Anlaß ins Musicaltheater seines Sohnes Torsten zum Umtrunk ein. Wir verbanden diese Einladung mit einem kleinen Spaziergang vom Eybacher Tal ins Theater am Sägewerk. Bei sengender Hitze fanden sich gerade einmal 5 Kameraden zur kleinen Wanderung ein, der Rest steiß zum gemütlichen Teil dazu.

Bei der dritten Auflage von Nordic Walking war es richtig heiß, aber der Wald im Schafenberg sorgte für angenehme Temperaturen für die 6 Teilnehmer. Auf der Terrasse des Clubhauses konnte der Flüssigkeitshaushalt wieder ausgeglichen werden. Das nutzten auch wieder Kameraden, die auf aktive sportliche Betätigung an diesem Abend verzichteten.

 

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© FTSV Kuchen e.V.Alle Rechte vorbehalten